Citylogistik

Das Anwendungsfeld der Logistik zur Gestaltung nachhaltiger Mobilitätskonzepte wird nicht zuletzt durch das steigende Paketaufkommen an private Haushalte in den kommenden Jahren immer wichtiger. Auch zur Belieferung des gewerblichen Handels mit Waren sind v.a. Innenstadt-Straßen einem steigenden Anteil am innerstädtischen Verkehr ausgesetzt. Sogenannten Kurier-,Express- und Paketdienste (KEP), die für die Sendungsbelieferung der privaten und gewerblichen Kund*innen zuständig sind, bergen große Herausforderungen für städtische Mobilitätsstrategien. Neben der reinen Verkehrsmenge sind es häufig auch Konflikte mit anderen Verkehrsteilnehmer*innen durch das (kurzzeitige) Parken in zweiter Reihe oder die Fahrzeuggröße, die Lieferfahrzeuge beispielsweise für Radfahrende zu einer Gefahr macht.

In den Praxisbeispielen werden daher datengestützte Lösungen vorgestellt, um alternative Konzepte der Innenstadtlogistik beispielsweise auf Basis mobiler Depots oder Kleinfahrzeugen in der „letzten-Meile“ der Warenzustellung einzusetzen.

MobiData BW

Was gibt es dazu auf MobiData BW?
Welche Beispiele guter Praxis gibt es?